Aktuelles rund ums Wetter
Werbung


Frontensystem führt milde und sehr feuchte Atlantikluft nach Deutschland

Das über Deutschland angelangte Frontensystem eines Nordmeertiefs verlagert sich nach Südosten. Es führt milde und sehr feuchte Atlantikluft nach Deutschland. Weitere Tiefausläufer folgen von Nordwesten her nach und lenken milde Luftmassen zu uns.

WIND-/Sturmböen: Im Nordosten und Osten Windböen bis 60 km/h, an der Ostsee, im höheren Bergland von Harz und Erzgebirge auch stürmische Böen oder Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Stärke 8 bis 9 Bft). Auf exponierten Gipfeln vereinzelt auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Stärke 10 Bft).

Dauerregen: Im Südosten Bayerns regnet es. Diese Regenfälle werden bis Samstagabend andauern. Die erwarteten Regenmengen liegen zwischen 60 und 80, in Staulagen bis 100 l/qm. Daher besteht dort für einige Landkreise eine UNWETTERWARNUNG.

Stand: 03.01.2013, 19.10 Uhr
© Deutscher Wetterdienst